Familiale Pflege – Kursangebot für pflegende Angehörige

Pflegekurs – Familiale Pflege in der Klinik Maria Frieden Telgte

Wenn ein  Patient auch nach dem Klinikaufenthalt weiterhin pflegebedürftig ist und Sie als Angehörige die Pflege Zuhause übernehmen möchten, bieten wir Ihnen von speziell geschulten Pflegekräften eine individuelle Anleitung und Hilfestellung.

 

Wir möchten den Angehörigen die Unsicherheit im Umgang mit ihren pflegebedürftigen Angehörigen nehmen und ihnen für die täglichen Herausforderungen wertvolle Tipps und Pflegemaßnahmen mitgeben.

 

Bei Bedarf sind bis zu fünf Schulungen möglich, damit die Angehörigen Sicherheit im Umgang mit ihrem  pflegebedürftigen Angehörigen für zu Hause erlangen. Die Termine vereinbaren Interessierte in der Klinik über das Pflegepersonal der jeweiligen Station.

Die nächsten Pflegekurse findet an drei Terminen statt, die inhaltlich aufeinander aufbauen:

Montag, der 11., 18. und 25. Februar 2019 – jeweils von 16.00 bis 19.30 Uhr
Donnerstag, 2., 9. und 16. Mai 2019 - jeweils von 16.00 bis 19.30 Uhr
Mittwoch, 6., 13. und 20. November 2019 - jeweils von 16.00 bis 19.30 Uhr

Das Angebot richtet sich an Versicherte aller Kassen.

Die Teilnahme ist für Angehörige pflegebedürftiger Menschen und Interessierte kostenlos. Die Kosten für die Pflegeschulungen werden von der AOK getragen, unabhängig davon, bei welcher Kasse die Patienten versichert sind.

Flyer "Familiale Pflege" (pdf-Datei 1,00 MB)

Ansprechpartnerinnen – Familiale Pflege

Ulrike Lüttel
Altenpflegerin/Pflegeberaterin nach § 7 SGB XI
Sprechstunde: montags

Monika Everwin
Gesundheits- und Krankenpflegerin/Pflegeberaterin nach § 7 SGB XI
Sprechstunde: mittwochs

Dorothe Blömker
Altenpflegerin/Case Management
Sprechstunde: donnerstags

Kontakt:
Telefon: 02504 67 - 4270
familialepflege(at)maria-frieden-telgte.de

Beratungs- und Hilfsangebot für pflegende Angehörige

Die Unfallkasse NRW hat ein spezielles Internetportal für die Gesundheit pflegender Angehöriger erstellt. Auf dieser Website finden Sie aktuelle Informationen zum Gesundheitsschutz, zur Organisation der häuslichen Pflege sowie Informationen aus den Projektstädten und der Unfallkasse NRW. Gleichzeitig ist die Internetseite ein Wegweiser zu den aktuellen Angeboten und Beratungsstellen in den jeweiligen Projektstädten. Sie bietet einen Zugang zu direkten Beratungspartnern und entlastenden Diensten.

Zur Internetseite der Unfallkasse NRW ...