Donnerstag, 25.10.2018

Familiale Pflege – kostenloser Pflegekurs für Angehörige und Interessenten

Am 5. November startet in der Klinik Maria Frieden der Pflegekurs „Familiale Pflege“. An vier Terminen lernen Angehörige pflegebedürftiger Menschen vom theoretischen Basiswissen bis hin zu praktischen Handgriffen Wissenswertes zum Pflegealltag.

Am 05. November startet in der Klinik Maria Frieden wieder ein Pflegekurs. An vier Terminen lernen Angehörige pflegebedürftiger Menschen Wissenswertes zur Pflege ihrer Angehörigen zu Hause.  Vom theoretischen Basiswissen bis hin zu praktischen Handgriffen wird den Teilnehmern Wissen über die Pflege vermittelt.

„Wir möchten den Pflegenden zu Hause die Unsicherheit im Umgang mit ihren pflegebedürftigen Angehörigen nehmen und Ihnen für die täglichen Herausforderungen Hilfestellungen und wertvolle Tipps mitgeben“, sagt Ursula Hedding, Pflegedirektorin in der Klinik Maria Frieden. 

Annette Albers, Leiterin des Sozialdienstes, informiert über Pflegegrade und die Leistungen der Pflegekasse. Monika Everwin, Gesundheits- und Krankenpflegerin, und Ulrike Lüttel, Altenpflegerin, stehen den Teilnehmern des Pflegekurses als Pflegetrainerinnen zur Seite.

Der Pflegekurs findet an vier Terminen im November statt, die inhaltlich aufeinander aufbauen: Montag, der 05., 12., 19. und 26. November – jeweils von 16.00 bis 19.30 Uhr. Das Angebot richtet sich an Versicherte aller Kassen. Die Teilnahme ist für Angehörige pflegebedürftiger Menschen und Interessierte kostenlos.

Die Anmeldung ist telefonisch unter 02504 674270 oder per E-Mail an familialepflege@maria-frieden-telgte.de möglich. Die Teilnehmerzahl ist auf acht Personen begrenzt, um individuell auf die Kursteilnehmer eingehen zu können.

Die Kosten für die Pflegeschulung werden im Rahmen des Modellprojektes „Familiale Pflege“ von der AOK getragen – unabhängig davon, bei welcher Krankenkasse die Teilnehmer versichert sind.